Aktuelles  - Aktuelles - ".."
Die Marinekameradschaft Elmshorn feiert mit vielen Gästen ihr 90 jähriges Jubiläum in Landgasthaus „Fährhaus Spiekerhörn“

Die Marinekameradschaft Elmshorn feiert mit vielen Gästen

ihr 90 jähriges Jubiläum in Landgasthaus
„Fährhaus Spiekerhörn“       
 

Der Anfang
In einer Anzeige der „Elmshorner Nachrichten“ vom 17.Februar 1927 fand man die ersten Hinweise auf die Gründung eines „Marine Verein von Elmshorn und Umgebung“, so berichtete der 1.Vorsitzende der Marinekameradschaft Elmshorn „Stammback Neptun“ Sören Bünz in seiner Festrede. Zahlreiche ehemalige Angehörige der „Kaiserlichen Marine“ und der Reichsmarine“ trafen sich damals im Rathaus „Kleensang“ in der Mühlenstraße in Elmshorn. Die Leitung über nahm Kamerad Pampel. Das Anwachsen des Marinevereins in kurzer Zeit auf 54 Mitglieder zeigte, dass die Gründung des Vereins ein glücklicher Griff war.
Am 10. Juni 1928 wurde durch Admiral von Karpf im Gasthaus „Holsteinnischen Hof“ die Fahnen weihe vollzogen.           
Im Jahr 1932 übergab Gründungsvater Pampel die Leitung an Karl Langmaack. Von 1936 bis 1940 führte Kurt von der Heyden die Kameradschaft. Die Kriegsjahre über übernahm Dr. Pruns die Vereinsführung.
Trotz Vereins- und Versammlungsverbot der Alliierten nach Kriegsende 1945 trafen sich Kameraden ab Mai 1948 im Lokal des Kameraden Gustav Kann in der Schulstraße und belebten so die „Stammback Neptun“ wieder. 

Wiedergründung vor 65 Jahren          
Nach Aufhebung des Vereinsverbot 1952 gründete sich die „Marinekameradschaft Elmshorn von 1927 e.V. und trat noch im gleichen Jahr dem neugegründeten „Deutschen Marinebund e.V.“ bei. Unter dem Vorsitzenden Erich Möller zählte die Kameradschaft seinerzeit annähernd 100 Mitglieder.
Dem Vorsitzenden Erich Notnagel gelang es durch seine Kontaktfreudigkeit und seiner Persönlichkeit den Verein zu einem hohen Ansehen in der Heimatstadt Elmshorn zu verhelfen.

Die Marinejugend    
Schon 1954 wurde von einigen vorausschauenden Kameraden die Marinejugend Elmshorn als Interessensparte der Marinekameradschaft gegründet und bei der Jugendorganisation des DMB „Deutsche Marinejugend“ angemeldet.           
Viele dieser Jungen  von damals sind heute noch befreundet und bilden den sogenannte harten Kern der Marinekameradschaft Elmshorn, unter anderem der heutige Vorsitzende Sören Bünz.
Unter dem Vorsitz (1985-1995) von Sören Bünz wurde das gesellige Vereinsleben um Spielabende, Graue Erbsen Essen, Grünkohl und Labskaus Essen erweitert.                
Im Januar 2010 wurde mit großer Mehrheit Sören Bünz wieder zum Vorsitzenden gewählt. Um das Vereinsleben lebendiger zu gestalten wurden mehrtägige Reisen nach Berlin, Dresden, in den Thüringer Wald, nach Helgoland und Rotterdam organsiert, Tagesausflüge zum Freilichtmuseum Molfsee, eine Kanalfahrt auf dem NOK, zur Insel Fehmarn, auf die Hallig Hooge usw. unternommen. Der monatliche Schießabend beim Postsportverein wurde wieder ins Leben gerufen und ist zu einer großen Bereicherung des Vereinslebens  geworden.  

Das Jubiläum        
Günter Prieß, Geschäftsführer des DMB Landesverband Nord überbrachte herzliche Glückwünsche zum 90-jährigen Jubiläum und überreiche eine Urkunde des Deutschen Marinebund e.V. und das neu geschaffene Wappen des Landesverband NORD. Er dankte für die kameradschaftliche Verbundenheit und Treue zum DMB. Er betonte, dass die MK Élmshorn in den 90 Jahren alle Tücken dieser Zeit mit Bravour gemeistert habe. Aus einem Marineverein von 1927 entwickelte sich bis heute ein moderner Verein für Frauen und Männer, Jung und Alt gleichermaßen. Grußworte sprachen auch die Vorsitzenden der Marinekameradschaften Rendsburg, Helgoland und Oldenburg/Holstein und überreichten Wappen ihrer Kameradschaften.     


 media_000232_jubilaeum_90_jahre.jpg
    
Hans-Peter Holtmann, Vorsitzender der Marinekameradschaft Helgoland, überbrachte die
     Grüße seiner Kameradschaft und überreichte als Gastgeschenk das Wappen der Kameradschaft    

media_000231_jubilaeum_90_jahre.jpg 
Der Vorsitzender  
der Marinekameradschaft Oldenburg in Holstein Willi Horn
überreichte ein Wappen seiner Marinekameradschaft

Die Marinekameradschaft Elmshorn ist ein lebendiges Beispiel dafür, dass es sich lohnt, die Menschen für  Maritimes und Meer zu begeistern. 

 

 

Text: Kurt-Ewald  Finke                              Foto: Günter Pries

Eingetragen am 30.03.2017 um 12:51 Uhr
4334 mal gelesen